Welle

Das frühere Luzerner Hallenbad erlebt einen zweiten Frühling als ein Kreativ-Pool. Im ehemaligen Pool des Neubades - so nennt sich die die Institution - finden Lesungen, Filmabende, Firmenanlässe und akkustische Konzerte statt. Um den Besuchern eine bequeme Sitzgelegenheitauf der Schräge in den tieferen Teil zu bieten, entwarf ich als Reminiszenz auf vergangene Zeiten eine Welle, welche die Schräge hinunterläuft und bequem Platz für bis zu 120 Personen bietet. Die Welle, von mir entworfen und konzipiert, zusammen mit freiwilligen umgesetzt, besteht aus 45 EPS drahtgeschnittenen, auf verankerten Stahlwinkeln aufliegenden EPS Elementen, welche zusammen eine bequeme Sitzlandschaft bilden.
__

The former Lucerne indoor pool gets a second live as a creative pool - called Neubad. The former pool now hosts creative lectures and acoustic concerts. To seat the audience on the slope a mobile solution was sought. I designed and built a big Wave which is floating down the slope from the top to the bottom of the pool. The Wave is made in styrofoam and foam rubber, covered with fire protection fleece and tarpaulin on its surface. Composed of 45 elements, it is able to be dismantled if needed. They are supported by metal corner profiles on the slope. On the one hand, the Wave’s surface is a reference to the old intention of this pool, and the fluently designed form also reminds of water and waves. On the other hand, the fluent design contrasts the strongshape of the pool. You see: It‘s a mobile stand which you ca place in the pool - like water.T


Bild 3 ©Melanie Haas, Viva Con Agua

using allyou.net